2 Monitore an Notebook anschließen

Ich schreibe zu diesem Thema, da ich schon länger nach einer Lösung gesucht habe, mit der ich mein Notebook im Büro als Rechner mit zwei Monitoren nutzen kann.  Nach der ersten Suche habe ich so einiges im Internet gelesen und den einen oder anderen Adapter gefunden, der nach meinem Geschmack mit über 100 € und zu vielen Kabeln doch teuer war. Am Freitag ist es mir wieder durch den Kopf gegangen, ob es inzwischen eine Lösung zum „Anschließen eines zweiten Monitor am Notebook“ gibt.

Ich habe parallel einen Kollegen noch um Hilfe gebeten. Er hat folgendes vorfeschlagen: VGA Kabel abschneiden bzw. wegsägen, damit HDMI und VGA gleichzeitig in Betrieb genommen werden können. Denn an meinem Sony Vaio Notebook sind diese beiden Anschlüsse direkt nebeneinander und man kann nur einen nutzen, da ein zweiter durch Platzmangel nicht mehr eingesteckt werden kann.  Das mit dem Wegsägen ist keine gute Idee, da VGA an einem 24 Zoll Monitor nicht wirklich eine gute Figur in Sachen Auflösung macht.

Er ist dann über ein Forum auf einen Adapter aufmerksam geworden. Den haben wir bei Amazon gefunden und leider war es nicht die Lösung. Ich habe mal nach „USB zu HDMI“ gesucht und bin auf ein Gerät von Digitus gestoßen. Ehrlich gesagt war ich skeptisch und auch die Meinungen haben nicht wirklich das ausgesagt, was ich lesen wollte, also das Anschließen von einem zusätzlichen Monitor an meinem Laptop. Daraufhin habe ich bei Digitus angerufen. Ein netter Herr konnte mir sofort sagen, ja, dieses Gerät macht genau das, was Sie wollen. Ich habe es bestellt und am Samstag kam es mit Hermes bei mir daheim an. Also in unter 24 Stunden!!

Adapter anschließen und installieren

In der Lieferung war der Adapter, eine Beschreibung und ein Kabel. Ich habe mir die Beschreibung nicht angesehen und sofort meinen zweiten Monitor geholt um es anzuschließen. Dank der heutigen Zeit und Windows 7, geht es bequem über Plug and Play. Innerhalb von ca. 2 Minuten war die Software installiert und ich konnte somit die Einstellungen vornehmen. Im Menü „Bildschirmauflösung“ kann man es schnell und bequem anpassen. Somit kann man sagen, ich möchte Monitor 2 als Hauptbildschirm verwenden und den Desktop auf Monitor 3 erweitern. Die Anzeige für den mobilen Bildschirm habe ich deaktiviert. Getippt wird über eine zusätzliche Logitech Tastatur und somit kann man das Notebook zur Seite schieben.

Ich habe für 50 € und dem „Digitus Adapter Mini-USB-2.0-Buchse auf HDMI“ mein Problem lösen können. Denn somit kann ich auch weiterhin meinen Notebook daheim oder bei Präsentationen nutzen, ohne Daten zu Synchronisieren.

Hier geht es zum Digitus Mini-USB-2.0-Buchse auf HDMI-Buchse Adapter.

Wie sind eure Erfahrungen?


Datum: 13. Februar 2012
Verfasser: Deniz Gül

Kommentar hinterlassen

Suchen

 

Neuigkeiten im Magazin

Apple – Gerüchte um ein neues, billigeres iPhone

DigiTimes ließ heute eine Bombe platzen und stellt damit sogar die gerade eröffnete ...

Nokia – Android-Smartphone in der Entwicklung? „Alles ist möglich“

Der schwächelnde Handygigant Nokia scheint sein Smartphone-Aufgebot um Geräte mit einem neuen Betriebssystem ...

Samsung Smart TV – Neue Generation der internetfähigen Fernseher vorgestellt

Es gibt brandheiße Infos von Samsungs eigens vor dem Start der CES 2013 ...

Lenovo IdeaCentre Horizon – Der erste „Tisch-PC“ auf der CES

Es ist kein Wunder, dass der chinesische Elektronik-Hersteller Lenovo sein Glück mit einer ...

Google Maps – Schmutzige Tricks behindern Windows-Phone-User

Ein kleiner Skandal erschüttert die Tech-Welt und bringt Google in Erklärungsnöte. Wer Besitzer ...

Kategorien

Testberichte

AKTUELLE TESTBERICHTE
Ein Service von testbericht.de

Tags

Seiten

Interessante Artikel

Dienste