Absatzzahlen der TV Geräte rückläufig

Auch wenn Sportgroßereignisse immer wieder den Umsatz von TV Geräten nach oben schrauben, so sind die Hersteller dieses Jahr nicht mehr so glücklich wie in den vergangenen Jahren, in denen sie noch mit Zuwachsraten um die 20-30 % rechnen konnten.

Waren die Umsätze noch zur Fußball WM 2010 mehr als gut, so wird in diesem Jahr lediglich eine Steigerung von rund 3% erwartet und das nicht nur aufgrund der Sättigung im Markt, sondern auch des Preiskampfes unter den diversen Herstellern, die bereits hochmoderne Geräte unter 600 bis 700 Euro anbieten.

Samsung und LG Marktführer

Dabei sind diese Fernseher nicht nur mit allen Features wie Internetzugang oder 3D ausgestattet, sondern haben auch eine Bildschirmdiagonale von 40 Zoll und mehr. Der Preiskampf auf dem Gebiet wurde von den südkoreanischen Unternehmen LG und Samsung extrem forciert und so fielen die Preise von dereinst rund 1.000 Euro und mehr für einen LCD Fernseher inzwischen deutlich unter dieses Marke und bedenkt man, dass die beiden Konzerne weltweit rund 50% des Segmentes beherrschen, so wird schnell deutlich, dass früher oder später einige Produzenten auf der Strecke bleiben werden. Im Massenmarkt ist derzeit nicht viel zu hole und derjenige, der überleben möchte, muss entweder mit neuen Innovationen oder über den Preis punkten.

Ikea mit CE Produkten

Speziell die Ankündigung des größten Möbelherstellers Ikea, der angekündigt hat in Zukunft auch TV Geräte und andere CE Produkte vertreiben zu wollen, wird den Preisdruck auf die etablierten Hersteller nochmals verschärfen. In Zukunft wird man die Schrankwand gleich mit dem passenden TV Gerät erhalten und hier setzt das schwedische Unternehmen auf einen Produzenten aus China.

Einen anderen Weg gehen Firmen wie Loewe oder Bang & Olufsen, die nicht auf Masse, sondern Klasse setzen und preiswerte Geräte erst gar nicht anbieten. Dennoch werden diese Unternehmen es schwer haben sich langfristig gegen die Konkurrenz aus Asien durchsetzen zu können, denn auch diese steigen inzwischen in den High End Bereich ein und bieten hochwertige Geräte an, die weit über 2.000 Euro kosten.

Hier zeigt sich wieder einmal, dass die Verantwortlichen von Samsung offenbar alles richtig machen und sich breit aufstellen, wobei dies auch für den Smartphone- und Tabletmarkt gilt.


Datum: 14. Mai 2012
Verfasser: Daniel Jäger

Kommentar hinterlassen

Suchen

 

Neuigkeiten im Magazin

Apple – Gerüchte um ein neues, billigeres iPhone

DigiTimes ließ heute eine Bombe platzen und stellt damit sogar die gerade eröffnete ...

Nokia – Android-Smartphone in der Entwicklung? „Alles ist möglich“

Der schwächelnde Handygigant Nokia scheint sein Smartphone-Aufgebot um Geräte mit einem neuen Betriebssystem ...

Samsung Smart TV – Neue Generation der internetfähigen Fernseher vorgestellt

Es gibt brandheiße Infos von Samsungs eigens vor dem Start der CES 2013 ...

Lenovo IdeaCentre Horizon – Der erste „Tisch-PC“ auf der CES

Es ist kein Wunder, dass der chinesische Elektronik-Hersteller Lenovo sein Glück mit einer ...

Google Maps – Schmutzige Tricks behindern Windows-Phone-User

Ein kleiner Skandal erschüttert die Tech-Welt und bringt Google in Erklärungsnöte. Wer Besitzer ...

Kategorien

Testberichte

AKTUELLE TESTBERICHTE
Ein Service von testbericht.de

Tags

Seiten

Interessante Artikel

Dienste