Apple iPhone Nachfrage bei schweizer Jugendlichen sinkt

Vom Klassenprimus und Marktführer zum Massenprodukt ist es kein weiter Weg und so sind laut einer Umfrage die Jugendlichen in der Schweiz vom iPhone nicht mehr überzeugt und wenden sich mehr und mehr Androidgeräten zu, weil sie keine Massenware kaufen möchten.

Auch wenn nach wie vor die Nachfrage nach dem Apple Smartphone groß ist, entscheiden sich immer mehr für Geräte aus der Galaxy Serie oder ein HTC Modell. Der Grund dafür liegt darin, dass das iPhone zum Trend geworden ist und viele nicht mitgehen möchten.

iPhone schlechter ausgestattet und zu teuer

Zudem sei es teurer und habe keine bessere Ausstattung, wobei auch die Größe des Bildschirms ein Grund dafür ist warum die junge Käuferschicht sich vom Smartphone mit dem Apfel abwende. Dies bestätigen auch die Verkäufer, die man ebenso befragt hätte und so sei eine enorme Nachfrage nach den neueren Galaxy S Modellen festzustellen.

Die Schweiz hat zwar nach wie vor die höchste „iPhone-Dichte“ in Europa aber offenbar spiegeln die Zahlen von diversen US Marktforschern dasselbe Ergebnis wie bei der Kundschaft wider und so ist ein Grund für die nachlassende Nachfrage darin zu sehen, dass Apple offenbar zu lange auf sein kleines Display gesetzt hat. Wo andere Konkurrenten bereits 4 Zoll und mehr an Bildschirmdiagonale anbieten, besitzt das iPhone nach wie vor 3,5 Zoll und in Zeiten des mobilen Webs ist dies zu wenig.

Samsung Galaxy Serie sehr beliebt

Zwar soll das nächste Apple Smartphone mindestens 4 Zoll haben aber auch dies könnte für viele potentielle Kunden noch zu gering sein und sieht man sich die enormen Preise an, die man derzeit für das Apple Produkt berappen muss, so ist dies sicherlich ein weiterer Grund sich nach anderen Alternativen umzusehen. Android und der Marktführer Samsung bedient im Gegensatz zu Apple alle Preissegmente und der bisherige Erfolg gibt den Südkoreanern recht…


Datum: 10. Mai 2012
Verfasser: Daniel Jäger

14 Kommentare

Steffen.D

#1

Android kein Massenprodukt…!?
Was ist denn am iPhone schlechter ausgestattet…!?
Was soll ich mit 4,8″ am Ohr…!?
Größeres Display mit schlechterer Auflösung…!?
Qualität oder Quantität…!?
Peinlicher Artikel ohne Fakten!!!

Daniel J.

#2

Hallo Steffen,

offenbar hast Du den Artikel nicht richtig gelesen, denn zum einen beziehen wir uns hier auf die Umfrage, die in der Schweiz erfolgte und zum anderen geht es darum, dass von dem iPhone als Massenware gesprochen wird, da Apple eben lediglich 1 Smartphone herstellt. Selbstverständlich gibt es auch “Massenware” bei Androidgeräten aber es gibt eben sehr viele Modelle.

Steffen.D

#3

Hallo Daniel, vielleicht liegt es daran, dass man nicht erkennen kann, welche Fakten sich auf die Umfrage beziehen und welche Textstellen dazu “gedichtet” wurden.
Momentan stellt Aplle 3 (Smart) iPhone her. 4s, 4 und 3Gs.
Und selbst wenn sie nur eins Herstellen würden fehlt mir der Bezug zur Massenware.
Massenware ist für mich das was Samsung, HTC und Co herstellt, billig und viel…
Bei dem iPhone handelt es sich um ein ausgeglichenes System was nicht mit irgendwelchen prozessorleistungen protzen muss, die das System eh nicht verwerten kann, also Perlen für die Säue, was bringt ein Porsche Motor im Golf…!?
Zum letzten kann man als Autor auch etwas richtig stellen oder man lässt es so stehen und muss sich daran messen lassen…

Daniel J.

#4

Hallo Steffen,

ich kann Deine Argumentation nicht ganz nachvollziehen, denn ich habe bereits im ersten Absatz die Quelle verlinkt, aus der hervorgeht, dass ich mich explizit darauf beziehe.

Zudem beruhen die nächsten beiden Absätze nach der Überschrift “iPhone schlechter ausgestattet und zu teuer” ebenfalls auf der Umfrage und sind auch so zu erkennen (siehe: “Zudem sei es teurer und habe keine bessere Ausstattung…”).

Dies ist nicht meine Meinung, lediglich der letzte Absatz stellt meine Ansicht dar und dass Samsung mit seinen Geräten Marktführer ist, beruht ebenfalls auf harten Fakten (siehe auch: http://magazin.testbericht.de/samsung-smartphones-weltweit-nummer-1-1140249).

Zu guter Letzt ist das iPhone insgesamt teurer als die anderen Hersteller und auch wenn es eine große Apple Fangemeinde gibt, darf man nicht übersehen, dass eben die anderen Hersteller massiv aufgeholt haben. Nichts für ungut ;)

Selbstverständlich kann jeder das Smartphone kaufen, das er favorisiert…

Steffen.D

#5

Das iPhone ist teurer, weil die Komponenten hochwertiger und aufeinander abgestimmt sind, was nun mal das non plus Ultra ist, wenn es funktionieren soll.
Glas und Metall ist nun mal teuer als billiges Plaste und irgendwelche Komponenten die nicht wirklich kompatibel sind und das System ausbremsen und mit einer Software laufen, die nicht für das System geschrieben wurde und wo es wahrscheinlich nie wieder ein Update gibt…
Das ist genau der Punkt warum viele sich ein iPad anstatt eines Windoof PC kaufen.
Ein Porsche bekommst Du auch nicht für 25000€…

Schön, dass die anderen aufgeholt haben nach dem sie Jahre lang die neusten Trends verschlafen haben.

Und ein Galaxy S3 8 Monate nach den iPhone 4s Verkaufsstart anzukündigen was aufgeholt hat, was für eine Leistung!!!

Fakt ist das dein Artikel pro Android und Contra iPhone ist…

Fakten kann man da vergebens suchen…

Nur Behauptungen, die in keinster Weise bestätigt werden…

Daniel J.

#6

Naja,

offensichtlich bist Du ein Apple Fan und das will Dir keiner verbieten.

Erstens bestätigen die Absatzzahlen, dass Apple nicht mehr der Marktführer ist.
Zweitens gebe ich die Zahlen wieder, die überall kursieren
und drittens besitze ich selbst ein iPhone und habe mich schon des Öfteren darüber geärgert, dass das Display so klein ist

Also kann hier keine Rede davon sein, dass ich nur Behauptungen aufstelle.

Natürlich hat Apple das Smartphone erst salonfähig gemacht und natürlich ist es ein gutes Handy ABER ich gehe auch kritisch mit dem Ganzen um und wenn Apple sich nicht abhängen lassen will, muss das Unternehmen auch auf die Bedürfnisse der Nutzer eingehen. Denn sonst, ergeht es den Verantwortlichen eventuell einmal so wie dem einstigen Weltmarktführer Nokia. Dass Nokia nun so herumdümpelt hätte man vor einigen Jahren auch nicht für möglich gehalten.

Nichts währt ewig und nicht nur ich würde mich darüber freuen wenn man ein zeitgemäßes Display herstellt mit dem man im Zeitalter des mobilen Webs auch vernünftig surfen kann…

Steffen.D

#7

Das einige die neusten Trens verschlafen haben und deshalb pleite gegangen sind…
Das war unter anderem auf Noika und Co bezogen!!!
Wer sich damit rühmt die meisten Handys in die 3 Welt zu verkaufen, noch Jahre nach der Einführung von Li-Io Akkus NiMh Akkus verbaut, keine TouchDisplays entwickelt und verbaut, Symbian kauft nach dem es schon tot ist und dann sich mit Windows einlässt nach dem das schon der Untergang von Palm war braucht sich nicht wundern, dass er sich ganz unten wieder findet… (Nokia)
Genau so Blackberry, ewig kein TouchDisplay nicht kompatibel mit 3anbieter Software

Palm hat Super vorgelegt mit TouchDisplay und 3anbieter Software, Palm OS war Super, leider haben sie sich mit Windos alles kaputt gemacht, und Jahre lang verpasst Wifi ein zu binden…

Apple hat bis jetzt alles richtig gemacht, Internet auf dem (Handy) war erst mit dem iPhone wirklich gut!!!
Apple legt gerade die standards vor und alle anderen bauen nur nach…
Was hat denn HTC und Co was besser als bei Apple ist…!?
Außer ein großes Display… Und groß heißt nicht besser weil die Auflösung von Apple immer noch unerreicht ist…
Der Punkt ist doch ganz einfach wird das Display größer müssen die Entwickler ihre Apps alle neu schreiben wenn es auf dem größeren Display perfekt aussehen soll…
Und was bringt Androide was offen für Viren Würmer und Abzocke offen ist…!?
Dann lieber ein geschlossenes System wo man sicher ist und regelmäßig Updates für alle kommen und nicht für Leute mit dem neusten Gerät und wenn es 1y alt ist keine Unterstützung mehr bekommt…

Daniel J.

#8

Wie Du schon sagst hat Apple BISHER alles richtig gemacht aber auch wenn die vielen Appentwickler ihre Anwendugen anpassen müssten, muss es im Sinne von Apple sein auf den Markt zu reagieren und der Markt wird mittelfristig zu größeren Displays tendieren, da das mobile Internet immer wichtiger wird.

Wenn also bereits heute rund 50% der Facebooknutzer länger mit ihren Smartphones auf dem Portal sind als Besitzer von PCs oder Notebooks, heisst dies dass man eben komfortabler surfen möchte.

Wenn Apple nicht darauf reagiert, werden sie verlieren und ich bin mir sicher, dass das iPhone 5 einen größeren Bildschirm haben wird, denn Apple macht die Produkte ja nicht weil sie diese nicht verkaufen möchten…

Steffen.D

#9

Es ist doch ganz einfach wenn jemand mit der Display Größe von seinen iPhone bei FB nicht klar kommt, was ich mir nicht vorstellen kann, dass es dann mit einem Zoll besser werden sollte, hat Apple das iPad erfunden… :-D
Damit ist man auch ganz gut Mobil unterwegs, habe ich gehört… ;-)

Und so weit ich das erkenne und das mache ich ganz gut, richtet sich der Markt nach Apple, weil die anderen Hersteller zu Unclever sind etwas eigenes Herzustellen und zu vermarkten!!!
Und die Leute weltweit reißen es Apple aus den Händen…
Also wie verbleiben wir denn jetzt… ;-)

Daniel J.

#10

Tja Steffen,

offensichtlich gibt es aber “einige” Kunden, die ein Tablet nicht mit sich herumschleppen möchten und mit einem 3,5 Zoll Display nicht zufrieden sind. Und für diese Klientel gibt es einen Markt, denn sonst würden ja nicht immer mehr Menschen zu einem größeren Display greifen. Auch die Tatsache, dass sich ein 5 Zoll Smartphone (Galaxy Note) sehr gut verkaufen lässt, hat mich auch verwundert da dies meiner Meinung nach schon unhandlich ist.

Letztendlich werden die Kunden entscheiden und nicht Apple, Samsung oder sonstwer. Im kommenden Jahr haben wir dann verwertbare Absatzzahlen, die zeigen werden wohin die Reise geht. Ich glaube aber, dass mindestens 4 Zoll schon bald als Standard gelten wird ;)

Steffen.D

#11

Vielleicht liegt es ja auch daran, dass sie sich nicht mal ein iPhone leisten können geschweige dann ein iPhone und iPad, da HTC, Samsung und Co einen massiven WertVerfall haben, bekommt man billig eine “Zwischenlösung”.
Ich glaube auch nicht das Apple sich von “einigen” Kunden irgendwie beeinflussen lässt…
Aber wie gesagt von 3,5″ auf 4,8″ ist jetzt auch keine Lösung wenn ich mehr sehen möchte…
Zumal dein gewünschter Standart 4″ ist eine Differenz von 0,5″ ich glaube nicht, dass das was bringt…
Und wie gesagt Apple legt Standarts fest, wenn die anderen bei den Standarts angekommen sind, definiert Apple neue… ;)
Und dann gib’s noch andere wie Porsche die sich nicht an Standarts halten und trozdem teure Produkte verkaufen…;)

Wie verbleiben wir denn jetzt…

Daniel J.

#12

Das meinen sicherlich auch die Jugendlichen der Umfrage in der Schweiz (dass das iPhone eben zu teuer sei) und hier hat die Konkurrenz eben ihre Chance gesehen und die Tatsache, dass Apple ein kleineres und kostengünstigeres Tablet anbieten möchte, zeigt doch, dass man auch dort über die preiswerten Hersteller nachdenkt. China, Afrika und der asiatische Raum möchten eben auch bedient werden und hier machen die Nutzer die Standards und nicht Apple.

Apple hat ein Produkt geschaffen, dass eben sehr leicht zu bedienen ist und das wollten ebenfalls die Nutzer und nicht Apple! Apple sah die Nachfrage und die anderen zogen mit. Also sollte man mit solchen Aussagen vorsichtig sein, dass ein Unternehmen alleine die Nachfrage schafft, denn wie schon Jobs oftmals den Nutzer in den Vordergrund stellte und nicht sein Unternehmen, sollten auch andere dies beherzigen. Am Kunden vorbeiproduzieren bedeutet das Versagen am Markt…und irgendwann hat der Käfer den Porsche gekauft.

Wir werden wohl so verbleiben, dass der Kunde die Kaufentscheidung trifft und nicht ein Unternehmen ;)

Steffen.D

#13

Der weltweit größte Mobilfunkanbieter, China Mobile, verhandelt mit Apple über den Verkauf des iPhone. “Beide Seiten stehen in Kontakt, und beide Seiten sind gewillt, ihre Zusammenarbeit zu stärken”, sagte eine Sprecherin von China Mobile. Weitere Einzelheiten wollte sie nicht preisgeben. Der Mobilfunkanbieter hat fast 650 Millionen Kunden; in der Volksrepublik gibt es mehr als eine Milliarde Handynutzer.
Für Apple ist China (mit Taiwan und Hongkong) bereits der am schnellsten wachsende Markt. Die Einnahmen dort liegen nur noch hinter denen in den USA.
Das iPhone von Apple ist wie alle Produkte des Internetunternehmens in China sehr beliebt. Die Konkurrenten von China Mobile, China Unicom und China Telecom, verkaufen es ihren Kunden bereits. Bei China Unicom gibt es das Smartphone bereits seit 2009, bei China Telecom seit März.
Quelle: N-TV

Daniel J.

#14

Die Verhandlungen laufen bereits seit einigen Monaten ;) siehe auch http://magazin.testbericht.de/iphone-in-china-1140193

Kommentar hinterlassen

Suchen

 

Neuigkeiten im Magazin

Apple – Gerüchte um ein neues, billigeres iPhone

DigiTimes ließ heute eine Bombe platzen und stellt damit sogar die gerade eröffnete ...

Nokia – Android-Smartphone in der Entwicklung? “Alles ist möglich”

Der schwächelnde Handygigant Nokia scheint sein Smartphone-Aufgebot um Geräte mit einem neuen Betriebssystem ...

Samsung Smart TV – Neue Generation der internetfähigen Fernseher vorgestellt

Es gibt brandheiße Infos von Samsungs eigens vor dem Start der CES 2013 ...

Lenovo IdeaCentre Horizon – Der erste “Tisch-PC” auf der CES

Es ist kein Wunder, dass der chinesische Elektronik-Hersteller Lenovo sein Glück mit einer ...

Google Maps – Schmutzige Tricks behindern Windows-Phone-User

Ein kleiner Skandal erschüttert die Tech-Welt und bringt Google in Erklärungsnöte. Wer Besitzer ...

Kategorien

Testberichte

AKTUELLE TESTBERICHTE
Ein Service von testbericht.de

Tags

Seiten

Interessante Artikel

Dienste