iOS 6 und das kommende iPhone 5

Nachdem das neue Apple Betriebssystem iOS 6 endlich auf der Keynote in San Francisco durch den neuen Chef Tim Cook vorgestellt wurde, kann man feststellen, dass die Reaktionen darauf überwiegend positiv waren und auf nahezu allen wichtigen Online Portalen spricht man über ein gelungenes Update, das Apple einen großen Schritt nach vorne bringen könnte. Wie so oft bei Ankündigungen aus Cupertino waren auch dieses Mal die Erwartungen hoch, wobei natürlich ebenfalls wie immer bereits einiges vorher gemutmaßt und geleakt wurde. So stand schon vorher fest, dass die Facebook Integration und die Verbesserung von „Siri“ Bestandteile des neuen iOS 6 würden.

Nun stellt sich aber auch die Frage inwieweit dieses Update das kommende iPhone 5 beeinflussen wird? Die klare Antwort lautet: wenig Hardware aber dafür viel Softwareveränderungen.

Facebook Integration in IOS 6 und iPhone

Es ist sicherlich nicht ganz neu, dass das Verhältnis zwischen Apple und Google nicht das allerbeste ist und so entschied man sich offenbar bei Apple eine Allianz mit Facebook und zugleich gegen den Suchmaschinenriesen einzugehen.Dies hat zwei entscheidende Folgen: Zum einen ist das auch eine „Absage“ an das soziale Netzwerk Google+ und zum anderen wird auch Google Maps aus iPhone und iPad gestrichen, wobei man hier auf eine Eigenlösung zurückgreift.

Mit der Facebook Integration ist das Plugin Geschichte und das größte soziale Netzwerk Teil des Betriebssystems. Somit kann der Nutzer der zukünftigen Apple Geräte direkt Statusmeldungen posten oder Bilder veröffentlichen ohne das bisherige Plugin aktivieren zu müssen. Selbstverständlich greift das System auch auf das Adressbuch des Gerätes zurück, um es mit dem Facebook Account abgleichen zu können. Auch diese Funktion wird natürlich Teil des neuen iPhones sein, das im Herbst kommen wird.

Apple Maps statt Google Maps

Wie bereits oben erwähnt entscheidet sich Apple mit seinem eigenen Kartendienst gegen Google Maps und kommt mit dem neuen iOS ebenfalls mit einer Eigenentwicklung, die auch eine Navigationslösung bereithält. Nicht nur, dass das iPhone 5 und das iPad 3 damit ausgestattet werden, sondern auch Funktionen wie ein Staumelder und klassische Navigationsfeatures wie das Berechnen von Alternativrouten oder Fahrspurassistent. Somit wird auch den Herstellern von einfacheren und kostengünstigen Navigationsgeräten das Wasser abgegraben. Diese werden hier sicherlich Umsatzrückgänge zu verzeichnen haben und sich mehr spezialisieren müssen.

FaceTime und mehr Funktionen

Die Videotelefonie-Funktion FaceTime existiert bereits seit einiger Zeit doch mit dem neuen iOS 6 wird der Videochat nun auch mit mobilen Datenverbindungen möglich sein und somit wird das Feature sicherlich öfters genutzt werden als bislang möglich, da die Bandbreite bisher nur in einem WLAN Netz funktionierte. Mittelfristig wird FaceTime definitiv ein wichtiges Features werden, denn mit dem Ausbau von LTE Netzen, wird die von den Providern zur Verfügung gestellte Bandbreite hierfür ausreichend sein und so mancher Anbieter stellt bereits heute genügend Ressourcen für Videotelefonate bereit.

Weitere neue Funktionen sind im E-Mail Client auszumachen, denn mit einer VIP Box genannten Funktion kann der Nutzer des iPhone 5 oder iPad 3 Posteingänge anlegen, die per iCloud automatisch auf allen Apple Geräten zur Verfügung stehen werden. Und zu guter Letzt hat Apple nette Spielereien wie „Do-Not-Disturb“, die es dem Nutzer ermöglicht diverse Einstellungen vorzunehmen. So können vorher definierte Kontakte aus dem Adressbuch als Favoriten markiert und sozusagen durchgelassen werden. Andere Kontakte werden abgelehnt und als Erinnerung erhält man eine SMS zugesandt, um diese gegebenenfalls zu kontaktieren, wobei auch eine zeitbasierte Einstellung hier möglich ist um beispielsweise nachts keine Anrufe annehmen zu müssen.

iPhone 5 mehr als konkurrenzfähig

Apple hat wieder einmal bewiesen, dass man stets an Verbesserungen arbeitet, um nicht nur die Hardware zu verbessern, sondern auch neue und verbesserte Funktionen seinen Nutzern bieten zu können und letztendlich wird das iPhone 5 alle diese Funktionen erhalten, um seine Marktpräsenz weiter ausbauen und somit die Konkurrenz auf Abstand halten zu können. Dies ist auch ein Grund für ein „teureres“ Smartphone als die der Konkurrenz, denn sieht man sich die derzeitigen Preis für das Modell 4S an, so ist nicht schwer zu erkennen, dass man bei Apple höhere Preise aufruft.

Ein 4 Zoll Display mit einer sehr hohen Auflösung, kombiniert mit einem leistungsstarken Prozessor und einem verbesserten Siri, das auf das Wort gehorcht und Informationen aller Art wie Sportdaten oder andere Fragen aus Themen wie Lifestyle bereithält ist definitiv eine Neuerung, die andere Hersteller noch bieten müssen.


Datum: 13. Juni 2012
Verfasser: Daniel Jäger

ein Kommentar

La la

#1

Cool

Kommentar hinterlassen

Suchen

 

Neuigkeiten im Magazin

Apple – Gerüchte um ein neues, billigeres iPhone

DigiTimes ließ heute eine Bombe platzen und stellt damit sogar die gerade eröffnete ...

Nokia – Android-Smartphone in der Entwicklung? „Alles ist möglich“

Der schwächelnde Handygigant Nokia scheint sein Smartphone-Aufgebot um Geräte mit einem neuen Betriebssystem ...

Samsung Smart TV – Neue Generation der internetfähigen Fernseher vorgestellt

Es gibt brandheiße Infos von Samsungs eigens vor dem Start der CES 2013 ...

Lenovo IdeaCentre Horizon – Der erste „Tisch-PC“ auf der CES

Es ist kein Wunder, dass der chinesische Elektronik-Hersteller Lenovo sein Glück mit einer ...

Google Maps – Schmutzige Tricks behindern Windows-Phone-User

Ein kleiner Skandal erschüttert die Tech-Welt und bringt Google in Erklärungsnöte. Wer Besitzer ...

Kategorien

Testberichte

AKTUELLE TESTBERICHTE
Ein Service von testbericht.de

Tags

Seiten

Interessante Artikel

Dienste