iPhone 5 – Preis, Verkaufsstart und Neuerungen

Wie bei jeder Vorstellung des neuen Apple Smartphones wurde auch dieses Mal ein Riesenhype um das Gerät gemacht, das erstmals vor einigen Jahren die Handywelt revolutionierte. Wieder war die Erwartungshaltung groß und wieder preisten die Apple Verantwortlichen das neue Gadget als Revolution an, wobei wir abgesehen von den technischen Neuerungen einen objektiven Blick auf das neue iPhone 5 werfen möchten. Ist es tatsächlich besser als Samsung, Sony, oder HTC oder wie wird es sich verkaufen? Was ist mit dem Design, ist es revolutionär und wie ist die Technik?

Design und Verarbeitung

Dass Apple schon immer gute Designer hatte wird niemand bezweifeln und auch dieses Mal hat der Hersteller ein Smartphone präsentiert, das sich mehr als sehen lassen kann. Sicherlich ähnelt es stark an das Modell 4 und 4S aber es ist dünner und wirkt sehr edel. Auch die Verarbeitung ist wie man es kennt perfekt und das Handy ist mit Liebe zum Detail gefertigt worden. Eine Revolution ist es aber nicht, wobei gesagt werden muss, dass die verwendeten Materialien ebenfalls sehr hochwertig sind. Gleichzeitig ist aber das iPhone 5 lediglich 112 Gramm leicht und mit 7,6 mm auch flacher gebaut als sein Vorgänger. Hier kann also das neue Smartphone punkten und hat gegenüber der Konkurrenz die Nase vorne. Apple hat mit dem neuen Gerät bewiesen, dass man außer Kunststoff auch andere Materialien verwenden und  dabei das Gewicht angenehm gering halten kann.

Display, Geschwindigkeit und Technik

Was auffällt ist die Tatsache, dass es Apple versäumt hat Techniken wie NFC oder das kabellose Aufladen des Akkus in seinem neuen Smartphone zu integrieren und hier ist die Konkurrenz weiter. Warum man diesen Schritt gegangen ist wissen vermutlich nur die Verantwortlichen – mir leuchtet es nicht ein, denn wenn man schon keine richtigen Neuerungen bringt, warum dann nicht wenigstens die, die machbar sind? LTE ist zwar verfügbar aber vorerst vermutlich nur für Telekom Kunden, was andere Anbieter verärgern dürfte.

Das neue 4 Zoll große Display wiederum ist hochauflösend und garantiert detailreiche Bilder, was aber die Konkurrenz auch  bietet und wenn man unbedingt möchte, dann kann man mit Zahlen wie Pixeldichte oder dergleichen das iPhone 5 auch starkreden. Hier hat man mehr erwartet, denn wenn auch die Technik verbessert wurde (schnellerer Prozessor und 1 GB RAM) so hat man zur Konkurrenz eher aufgeholt.

Auf der anderen Seite kommen mit dem neuen Betriebssystem iOS 6 einige Neuerungen, die ebenfalls keinen Nutzer vom Sockel hauen auch wenn bei der Präsentation immer und immer wieder vom besten iPhone aller Zeiten gesprochen wurde. Das Problem ist aber, dass es sicherlich das beste iPhone aller Zeiten und der Welt ist aber sicherlich nicht das beste Smartphone der Welt. Bei Apple hat man immer schon den Anspruch gehabt perfekte Produkte zu bauen und sich von der Konkurrenz stark abzuheben. Das ist dieses Mal nicht gelungen. Zur Verteidigung Apples sei aber gesagt, dass man nicht im Jahrestakt Revolutionen auf den Markt bringen kann.

Preise und Fazit

Die Preise bei Apple waren schon immer für viele Nutzer unverständlich und auch dieses Mal wird das Unterfangen iPhone 5 kostspielig. Der Preis für die kleinste Variante wird ohne Vertrag 679 Euro kosten und das größte Modell mit 64 GB Speicher nimmt locker die 850 Euro Marke und soll für 899 Euro vertrieben werden. Nun könnte man sagen, dass eben ein Porsche auch „etwas“ teurer ist als ein VW Golf, was aber den hohen Preis nur teilweise erklärt, denn die Produktionskosten können nicht alleine der Grund für den eklatanten Preisunterschied sein. Apple ist das teuerste Unternehmen der Welt und das möchte man auch mit dem neuen iPhone bleiben, weshalb man auch diese Preispolitik nicht verlässt.

Speziell auf den härtesten Konkurrenten, dem  Galaxy S3, hat man sicherlich keinen Boden gut gemacht und dass man mit Patentstreitigkeiten diesen nicht auf lange Sicht verdrängen kann, sollte ebenfalls klar sein.

Das iPhone 5 wird definitiv ein Verkaufsschlager und es ist auch definitiv ein gutes Smartphone, das aber inzwischen eingeholt wurde und wenn Apple nicht nachlegt, wird es mittelfristig überholt. Dass dies nicht in wenigen Monaten geschehen wird, dafür werden die Apple Fans weltweit sorgen aber ein perfektes Smartphone hat man mit dem iPhone nicht geschaffen. Also, warum sollten Normalnutzer das neue iPhone kaufen? Nur weil es das neue Modell ist und hier und da einige Verbesserungen zu bieten hat? Abgesehen von den Apple Fans bietet man hier keine Revolution, wobei es nach wie vor ein sehr gutes Produkt ist.


Datum: 14. September 2012
Verfasser: Daniel Jäger

Kommentar hinterlassen

Suchen

 

Neuigkeiten im Magazin

Apple – Gerüchte um ein neues, billigeres iPhone

DigiTimes ließ heute eine Bombe platzen und stellt damit sogar die gerade eröffnete ...

Nokia – Android-Smartphone in der Entwicklung? „Alles ist möglich“

Der schwächelnde Handygigant Nokia scheint sein Smartphone-Aufgebot um Geräte mit einem neuen Betriebssystem ...

Samsung Smart TV – Neue Generation der internetfähigen Fernseher vorgestellt

Es gibt brandheiße Infos von Samsungs eigens vor dem Start der CES 2013 ...

Lenovo IdeaCentre Horizon – Der erste „Tisch-PC“ auf der CES

Es ist kein Wunder, dass der chinesische Elektronik-Hersteller Lenovo sein Glück mit einer ...

Google Maps – Schmutzige Tricks behindern Windows-Phone-User

Ein kleiner Skandal erschüttert die Tech-Welt und bringt Google in Erklärungsnöte. Wer Besitzer ...

Kategorien

Testberichte

AKTUELLE TESTBERICHTE
Ein Service von testbericht.de

Tags

Seiten

Interessante Artikel

Dienste