Samsung Galaxy S3 im Test

Nachdem Apple auf der diesjährigen WWDC seine Neuerungen iOS 6 vorgestellt hat und nun klar ist, dass das iPhone 5 nicht so sehr durch die Hardware, sondern Software einen großen Schritt nach vorne machen wird, scheint es so als ob das gerade erschienene Galaxy S3 von Samsung das Nachsehen haben könnte. Doch ist es tatsächlich so oder kann das neue Flaggschiff der Südkoreaner dem Apple Smartphone Paroli bieten oder gar bessere Verkaufszahlen generieren? Ein intensiver Blick auf das S3 lohnt deshalb.

Das 4,8 Zoll Display – eine wahre Freude

Der Hersteller hat in das Smartphone so ziemlich alles hineingepackt, das derzeit technisch gesehen möglich ist und so verwundert es niemanden, dass das Display, das Super AMOLED genannt wird auch die Bezeichnung „Super“ verdient hat, denn der 4,8 Zoll messende Bildschirm reagiert extrem sensibel und enorm schnell auf Berührung wie man das eigentlich von keinem anderen Gerät her kennt – auch nicht vom iPhone! Die HD Auflösung liefert ein brillantes und farbintensives Bild, das auch im Freien noch sehr gut erkennbar ist und vor allem die Blickwinkelstabilität ist ausgezeichnet und so lassen sich auch von „der Seite“ alle Symbole und die Anzeige selbst sehr gut erkennen. Auch dies ist nicht bei jedem Smartphone so.

 

Die Rechenleistung – schnell, schneller, S3

Sieht man von allen Funktionen und Gimmicks einmal ab, so bleibt uns eines sicherlich im Gedächtnis und das ist die enorme Geschwindigkeit, die das S3 an den Tag legt. Es ist schon erstaunlich wie es die Hersteller schaffen in ein so kleines Gerät zum einen so viel Technik zu packen und es auf der anderen Seite so extrem flott zu bekommen. Man berührt den Bildschirm und schon ist die App einfach da, das ist schon fantastisch und ich persönlich kenne derzeit kein Smartphone, das in Sachen Performance so viel zu bieten hat. Internetfähigkeit? Einer der leichtesten Übungen für das Samsung Handy aber auch hier ist die Webseite in rasender Geschwindigkeit aufgebaut und nun macht das Surfen auch richtig Spaß, wobei wir i Deutschland natürlich noch keine LTE Power haben und deshalb mit 3G Vorlieb nehmen mussten und im WLAN Betrieb ist Abrufen von Internetinhalten ebenfalls mehr als fix.

S Voice, Pop-Up-Play und Akkuleistung

Wenn ein Smartphone so mit Technik vollgepackt ist, leidet meistens auch die Akkuleistung darunter und schon seit Jahren versuchen die Hersteller das in den Griff zu bekommen und diese „Schwäche“ mit einem möglichst großen Energiespeicher wett zu machen. Das S3 besitzt einen Akku mit satten 2.100 mAh, was bereits stattlich ist und so kann man mit dem Smartphone wirklich einen Tag lang alles machen worauf man Lust hat, um erst dann am Abend eine Steckdose aufsuchen zu müssen. Wir haben im Test uns Videos angesehen, E-Mails verschickt, sind gesurft und natürlich auch telefoniert und uns nicht eigeschränkt und mussten das Gerät nach rund 8 Stunden aufladen. Dieser Wert ist natürlich stark davon abhängig wie intensiv man es nutzt aber wir waren nicht gerade gnädig mit dem Handy und so kann man davon ausgehen, dass ein Arbeitstag überhaupt kein Problem für den Akku darstellt.

Die Sprachsteuerung S Voice funktionierte im Test bei uns relativ gut und vor allem ebenfalls fix, wobei hier und da noch Verbesserungen von Nöten sind aber das ist eher ein Softwareproblem und wird sicherlich mit dem nächsten Update behoben sein.

Besonders gut gefiel uns aber beim Galaxy S3 die Pop Up Play Funktion, die wir so nicht kannten und überaus nützlich ist. Sieht man sich z.B. ein Video an und erhält in dem Moment eine E-Mail, so kann man auf das entsprechende Symbol tippen und schon wird das Videofenster verkleinert und man kann seine E-Mail bequem lesen. Das geht natürlich nur wenn das Display entsprechend groß ist und 4,8 Zoll sind groß und völlig in Ordnung. Ich bezweifle stark, dass das beim iPhone 5 mit einem 4 Zoll Bildschirm so angenehm ist aber wir werden sehen.

Verarbeitung und Preis

Samsung wurde bereits in der Vergangenheit des Öfteren vorgeworfen, dass das Gehäuse aus „Plastik“ sei aber man muss schon fair bleiben und etwas genauer hinsehen und auch bemerken wollen, dass hier kein gewöhnliches Plastik verwendet wurde, sondern aus einem hochwertigen Polycarbonat gefertigt ist, das sich sehr gut anfühlt und alles andere als billig ist. Dennoch ist natürlich das Gehäuse des iPhones wertiger, da Glas und Alu eben teurer sind und daraus ergibt sich der Preis für das S3, der alles andere als übertrieben ist. Derzeit kostet das Smartphone knapp 590.- Euro und wer der Meinung ist, dass das teuer sei dem sei gesagt, dass das derzeitige iPhone 4S in der 16 GB Version mit deutlich über 600.- Euro kostspieliger ist und das iPhone 5 wird definitiv nicht unter diesem Preis angeboten werden, wobei natürlich die verwendeten Materialien das zum Teil erklären – aber eben nur zum Teil!

Fazit:

Wenn Samsung es schafft die kleinen Macken wie S Voice in den Griff zu bekommen und der Preis nochmals um rund 50.- Euro sinkt, ist das S3 ein tolles und vor allem unwahrscheinlich schnelles und zuverlässiges Smartphone der Extraklasse. Alleine das iPhone 5, das rechtzeitig zur Weihnachtszeit erhältlich sein wird, kann es mit dem Samsung Handy derzeit aufnehmen und dann ist da noch der Preisunterschied von mindestens 150.- Euro, wobei sicherlich das für die Apple Fans kein Grund sein wird auf das Apfel Logo zu verzichten.


Datum: 14. Juni 2012
Verfasser: Daniel Jäger

Kommentar hinterlassen

Suchen

 

Neuigkeiten im Magazin

Apple – Gerüchte um ein neues, billigeres iPhone

DigiTimes ließ heute eine Bombe platzen und stellt damit sogar die gerade eröffnete ...

Nokia – Android-Smartphone in der Entwicklung? „Alles ist möglich“

Der schwächelnde Handygigant Nokia scheint sein Smartphone-Aufgebot um Geräte mit einem neuen Betriebssystem ...

Samsung Smart TV – Neue Generation der internetfähigen Fernseher vorgestellt

Es gibt brandheiße Infos von Samsungs eigens vor dem Start der CES 2013 ...

Lenovo IdeaCentre Horizon – Der erste „Tisch-PC“ auf der CES

Es ist kein Wunder, dass der chinesische Elektronik-Hersteller Lenovo sein Glück mit einer ...

Google Maps – Schmutzige Tricks behindern Windows-Phone-User

Ein kleiner Skandal erschüttert die Tech-Welt und bringt Google in Erklärungsnöte. Wer Besitzer ...

Kategorien

Testberichte

AKTUELLE TESTBERICHTE
Ein Service von testbericht.de

Tags

Seiten

Interessante Artikel

Dienste